Autorun CD Menu erstellen

Autorun CD Menu für CD und DVD, Frontend-Menu für USB-Stick erstellen

KS-SW - Klaus Schwenk Software

PDF-Datei mit CD Menü verknüpfen




Das Pdf-Format

Das "Portable-Document-Format" (pdf) ist ein weit verbreitetes, plattform-unabhängiges Dateiformat zur Gestaltung, Anzeige und Ausdruck von Text- und Grafik- Dokumenten.

Zur Anzeige dieses Dokument-Types ist ein Pdf-Reader erforderlich. Häufig wird hierzu der "Acrobat Reader" von "Adobe Systems Incorporated" verwendet.

Falls Sie auf Ihrer CD Pdf-Dokumente verwenden, muss sichergestellt sein, dass auf dem Ziel-PC ein entsprechender Reader installiert ist.


Der CDMenuPro Pdf-Starter

Das CDMenuPro Zusatz-Programm "Pdf-Starter" untersucht unmerklich im Hintergrund, ob auf dem PC ein Programm zur Anzeige von Pdf-Dokumenten vorhanden ist. Falls ja, wird Ihr Dokument in diesem Programm dargestellt, falls nein, kann der Pdf-Starter je nach Ihrer Konfiguration folgendermaßen verfahren:

  • Es wird eine Meldung ausgegeben, die den CD-Anwender auf den fehlenden Reader hinweist und Vorschläge unterbreitet, von wo der Reader geladen werden kann. Die Meldung können Sie selbst frei gestalten.
  • Es wird eine Meldung ausgegeben, die den CD-Anwender auf den fehlenden Reader hinweist und die Installation eines Readers anbietet bzw. durchführt.



Ein Pdf-Dokument über den Pdf-Starter mit dem Menü verknüpfen

Hinweis:
Der Pdf-Integrations-Assistent und das Zusatzprogramm Pdf-Starter stehen nur in der Vollversion mit Business Lizenz zur Verfügung.


  

Das Pdf-Dokument wird folgendermaßen in das Menü integriert:

  • Auf die Pdf-Schaltfläche in der Objektleiste klicken und linke Maustaste gedrückt halten.

  • Bei gedrückter Maustaste das Pdf-Symbol in das Menü-Fenster ziehen.

  • Maustaste loslassen.

  • Der Pdf-Integrations-Assistent wird gestartet, der durch den restlichen Einstellungsprozess  führt.


Der Pdf-Integrations-Assistent


Auf der ersten Einstell-Seite erfolgt die Eingabe eines Namens für den Unterordner für die Speicherung der Pdf-Dateien. Falls der Ordner nicht existiert, wird er vom Assistenten angelegt. Es kann auch die Voreinstellung "PdfFiles" übernommen werden. Dieser Ordner kann für die Speicherung aller Pdf-Dateien verwendet werden, bei Bedarf kann auch für jede Pdf-Datei einen eigenen Ordner angelegt werden.


Auf dieser Seite wird die Pdf-Datei spezifiziert. Falls sich die Datei in einem anderen Ordner als dem zuvor definierten befindet, wird die Datei in diesen Ordner (PdfFiles) kopiert. Es kann auch eine Pdf-Datei aus einem CDMenuPro ArchiveSafe verwendet werden. Klicken Sie hierzu auf den Button mit dem Vorhängeschloss. Damit kann ein ArchiveSafe sowie eine Datei aus dem Archiv ausgewählt werden. Geben Sie anschließend eine Beschriftung für den Button an.


Auf der letzten Einstell-Seite kann der Pdf-Starter konfiguriert werden. Die Einstellung muss jedoch wenigstens einmal pro Pdf-Ordner vorgenommen werden. Werden später dem gleichen Ordner Pdf-Dateien hinzugefügt, kann dieser Schritt übersprungen werden. Klicken Sie anschließend auf "Fertig stellen".



Pdf-Starter konfigurieren
Vorbemerkung zur Funktionsweise des Pdf-Starters
Der Pdf-Starter untersucht zunächst im Hintergrund die Windows Registry, ob es für Dateien vom Type "pdf" eine Verknüpfung mit einen Reader (Server) gibt. Falls ja, wird dieser Reader zusammen mit der pdf-Datei gestartet. Falls keine Verknüpfung gefunden wird, wird entweder eine Information ausgegeben oder ein Setup gestartet

Der Pdf-Starter bietet optional die Möglichkeit, für jedes Windows-System einen separaten Reader zuzuordnen. Für jede Windows Version, für die keine Zuordnung vorliegt, werden die Definitionen der Grundeinstellung verwendet.

Falls der Acrobat Reader 5.05 verwendet wird, genügt es, nur die Grundeinstellung vorzunehmen, da dieser (und nur dieser) Reader auf allen Win32 Systemen läuft (Win95...XP). Entnehmen Sie der Tabelle, welche Reader-Version auf welchem Windows System möglich ist.

  Acrobat R. 5.05 Acrobat R. 5.1 Acrobat R. 6.01 Acrobat R. 7.0
Win95 X - - -
Win98 X X - -
Win98SE X X X -
WinME X X X -
WinNT X X X -
Win2000 X X X -
Win2000 + SP1 X X X -
Win2000 + SP2 X X X X
WinXP X X X X


In diesem Dialog Fenster wird festgelegt, wie der Pdf-Starter verfahren soll, falls auf dem Windows-System kein geeignetes Programm zur Darstellung des Dokumentes gefunden wird.

  • Html-Dokument aufrufen
    Sie können Ihre CD-Anwender mit Hilfe eines Html-Dokumentes informieren, dass kein geeignetes Programm vorhanden ist sowie zusätzliche Informationen anbieten, von welcher Internetseite ein Reader geladen und installiert werden kann.

  • Setup-Datei verwenden
    Falls Sie über eine Setup-Datei eines Reader verfügen, können Sie diese Datei hier spezifizieren. Falls der Pdf-Starter auf dem PC kein geeigents Programm zur Darstellung des Dokumentes findet, wird der CD-Anwender zunächst über ein Meldungsfenster informiert und der Anwender kann anschließend über eine Schaltfläche das Setup-Programm des Readers starten. Den Inhalt des Meldungsfensters kann über die Schaltfläche "Meldungsfenster definieren..." festgelegt werden. (s. unten)


In diesem Dialog-Fenster kann die Meldung definiert werden, die ausgegeben wird, falls kein geeignetes Programm zur Darstellung von pdf-Dateien gefunden wird. (Nur bei der Auswahl: "Setup-Datei verwenden")


So wird die obige Meldungs-Definition dem CD-Anwender präsentiert.

Lademeldung
Große Dateien benötigen erhebliche Ladezeit von der CD ( 2 - 4 MB / Sekunde). Damit Ihre CD-Anwender nach einem Button-Klick eine Rückmeldung über einen erfolgten Dokumentstart erhalten, kann die Lademeldung aktiviert werden.

Hierzu stehen drei Methoden zur Auswahl:

  • Textmeldung
    Es kann eine zweizeilige Textmeldung selbst definiert werden.

  • Interne Bilddatei:
    Es wird folgende vorgefertigte Meldung ausgegeben:


  • Eigene Bilddatei
    Erstellen Sie eine Grafik in der Größe 300 x 200 Pixel und spezifizieren Sie diese Datei in der entsprechenden Eingabezeile.



Die Laufzeit-Parameter des Pdf-Starters

Beim Beenden des Pdf-Integrations Assistenten wird ein Button in das Menü-Fenster eingefügt. Den Eigenschafts-Dialog des Buttons öffnen und auf Verknüpfung klicken. Die hier dargestellte Einstellungen wurden vom Assistenten vorgenommen:

Die Bedeutung der Parameter-Zeile:

  • /O "Datei.pdf" Open: Die Datei "Datei.pdf im Reader öffnen
  • /P "Datei.pdf" Print: Die Datei "Datei.pdf" drucken.
  • /T "Datei.pdf" Test: Simuliert die Abwesenheit eines geeigneten Programms zum Darstellen einer pdf-Datei.

Zusätzlich kann ein Laufzeit-Parameter an den Reader übergeben werden. Welche Parameter möglich sind, müssen der Dokumentation des Readers entnommen werden.
        /O "Datei.pdf" /V="Parameter für Reader"
Dabei werden zur Laufzeit die in den Anführungszeichen eingeschlossenen Angaben an den Reader übergeben.



Hinweise zum Acrobat Reader

Die Firma Adobe Systems Incorporated bietet den kostenlosen Acrobat Reader zum Download für alle PC-Anwender an, um die Ausgabe von Pdf-Dokumenten zu ermöglichen.

Das Installationspaket des Acrobat Readers können Sie von folgender Adresse laden:

Download des Adobe Acrobat Readers:
Download

Wählen Sie auf der angegebenen Downloadseite im Schritt 1 Ihre Sprache, als Plattform wählen Sie "Win 95". (Läuft auf allen Win32 Betriebssystemen)

Hinweise und Lizenzbestimmungen finden Sie auf folgender Seite:
Das Adobe Acrobat Reader - Endbenutzerlizenzabkommen

Bitte beachten Sie die Lizenzbestimmungen von Adobe.

Laden Sie sich zunächst die aktuelle Version des Installationspaketes dieses Readers. Es muss Ihrer CD für Ihre CD-Anwender beigefügt werden.

Selbstverständlich kann auch jeder beliebige Pdf-Reader aus dem Shareware Bereich verwendet werden.




Hinweis:
Der Pdf-Integrations-Assistent und das Zusatzprogramm Pdf-Starter stehen nur in der Vollversion mit Business Lizenz zur Verfügung.